So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn

Dokumentarfilm 22.10.2019, 18 Uhr

Dokumentarfilm über den berühmten Landschaftsmaler und Mitbegründer der Worpsweder Künstlerkolonie: Otto Modersohn (1865-1943)

Höhepunkt des Films bilden die gemeinsamen, künstlerisch hoch anregenden, aber auch konfliktreichen Jahre mit Paula Modersohn-Becker (1876-1907).

Eindrucksvolles Archivmaterial visulisiert die chronologisch erzählte und bewegende Lebensgeschichte. Der Film verbindet Fakten und Erzählung zu einem vielschichtigen und atmosphärischen Bild vom Menschen und Künstler Otto Modersohn und seinen Zeitgenossen.

Deutschland 2010, Dauer: 78 Minuten

Kosten: 5 €, Karten an der Museumskasse erhältlich

Konzert: Die Ur-Winterreise von Franz Schubert

26.10.2019 - 17 Uhr

Das Juwel von Franz Schubert - der Höhepunkt seiner Liederkompositionen - ist keine Fahrt durch ein Winterwunderland, sondern eine aufregende Reise ins Ich: Es sind die Wanderungen eines jungen, melancholischen Liebenden. Die zwölf Lieder sind Eindrücke einer unruhigen Seele. Flankiert wird die Winterreise in der Urfassung von 1827 miz zwei Klavierstücken von Schubert: Impromptu, op. 90 Nr. 4 As-Dur und Moments Musicaux, op. 94 Nr. 6 As-Dur.

Dieter Hohlheimer (Bariton)

Anders Mansson (Klavier)

12 €/10 €, Karten an der Museumskasse erhältlich